Parodontologie

Laut der Ende 2006 veröffentlichten Studie zur Mundgesundheit in Deutschland haben ca. 75% der Bevölkerung über 35 Jahren Parodontitis. Ursache für eine Parodontitis sind Bakterien, die sich zwischen Zahn und Zahnfleisch ansammeln. Diese bakteriellen Ablagerungen bilden einen harten, unebenen Belag (Zahnstein). Dieser " Zahnstein" sollte in regelmäßigen Abständen durch zahnmedizinisches Fachpersonal entfernt werden, da es sonst zu einer Zahnfleischentzündung kommt, die sich durch gerötetes, geschwollenes und zur Blutung neigendes Zahnfleisch äußert. Werden diese Symptome nicht behandelt, kann die Entzündung im weiteren Verlauf den Zahnhalteapparat zerstören. Ohne intakten Zahnhalteapparat verliert der Zahn seinen Halt, er beginnt sich zu lockern und kann möglicherweise verloren gehen.

Die modernen Techniken der Parodontologie ermöglichen eine wirksame Behandlung der Parodontitis (Entzündungen des Zahnhalteapparates). Nach ausführlicher Diagnose und Beratung beginnt die Therapie. Zahnfleischtaschen und Wurzeloberflächen werden gründlich unter örtlicher Betäubung gereinigt. Ultraschall löst effektiv und schmerzarm Zahnstein und Plaque. Gesunde Zahnsubstanz wird geschont, da wir die mechanische Reinigung der Wurzeloberflächen auf ein Minimum reduzieren.

 

Öffnungszeiten

Zahnimplantate, Implantologie, Implantate
Montag 8.00 - 12.00 und 13:00 - 19.00
Dienstag 8.00 - 12.00 und 13:00 - 16.00
Mittwoch 8.00 - 12.00 und 13:00 - 19.00
Donnerstag 8.00 - 12.00
Freitag 8.00 - 12.00

News

Hier finden Sie Neuigkeiten aus unserer Praxis und der Zahnmedizin...

→ weitere Informationen